SV Bonenburg – TuS Hembsen 4:1

Bonenburg hat nach dieser deutlichen Angelegenheit bereits vier Punkte gesammelt und steht nach diesem 4:1 gut da. Ganz anders die Lage beim TuS Hembsen der erneut viele Gegentreffer schlucken musste und nicht in Form scheint. Der letzte Tabellenplatz nach zwei Spieltagen sollte ein Warnung für die Schwarz-Gelben von der Nethe sein. Bereits nach 37. Spielminuten führten die Gäste mit 3:0 und die Partie war hier schon gelaufen. Zwar konnte Hembsen nach dem Seitenwechsel noch mal verkürzen, kassierte aber noch den vierten Gegentreffer. Bonenburgs Torschütze Lars Hoppe formulierte. „In dem erwartet schweren Spiel konnten wir Hembsen mit 4:1 schlagen. In der ersten Halbzeit konnten wir genau das umsetzen, was wir uns vorher vorgenommen hatten und gingen durch drei schnell ausgespielte Angriffe vollkommen verdient mit 3:0 in Führung. Hier konnten unsere Stürmer (Tobi Ricken 1:0; Toni Norberts 2:0, 3:0) endlich einmal ihre Qualitäten unter Beweis stellen. In der zweiten Halbzeit kamen wir nicht ins Spiel und wurden gleichzeitig durch stärker aufspielende Gegner überrumpelt. Lediglich unsere Innenverteidiger und der Keeper konnten schlimmeres verhindern. Nach dem zwischenzeitlichen 3:1 fiel die 4:1 Entscheidung durch mich selbst nach einem Eckstoß von Tobi Ricken, wobei hier ein Platzfehler maßgeblich mithalf. Im Endeffekt bleibt der Sieg aber dank der guten ersten Hälfte verdient und wir blicken positiv auf die kommende Aufgabe am Sonntag in Stahle.“

Tore: 1:0 Tobias Ricken (10.), 2:0 Toni Norberts (16.), 3:0 Toni Norberts (37.), 3:1 Marius Glaremin (68.), 4:1 Lars Hoppe (84.)

Quelle: https://www.fupa.net